direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Page Content

There is no English translation for this web page.

Künstliche Intelligenz und nachhaltige urbane Mobilität (AI Empowered Sustainable Urban Mobility Platform - AISUM)

Das Forschungsprojekt „Künstliche Intelligenz und nachhaltige urbane Mobilität“ ("AI Empowered Sustainable Urban Mobility Platform” - AISUM) zielt auf die Entwicklung einer Mobilitätsplattform für smarten und umweltfreundlichen Stadtverkehr in Berlin ab. Die zu entwickelnde Plattform soll auf Grundlage der BVG-Applikation “Jelbi" erstmals intermodalen öffentlichen Nachverkehr unter Einbezug von Car-, Bike- und Scooter-Sharing ermöglichen. Mithilfe von Machine-Learning-Algorithmen sollen die Mobilitätsangebote dabei zuverlässig und komfortabel aber auch nachhaltig, lärm- und emissionsarm ausgestaltet werden. Das Forschungsprojekt beginnt derzeit mit einer Vorphase (Laufzeit von 1.4.2020 bis 30.9.2020) und ist eine Kooperation der TU Berlin (Fachgebiet Prof. Santarius) mit der Humboldt Universität (Fachgebiet Prof. Staab; Verbundleitung) und der Hochschule für Technik und Wirtschaft (Fachgebiet Prof. Mihaljević) sowie mit weiteren Praxispartnern, u.a. der BVG/Jelbi. Im Rahmen der Vorphase des Forschungsprojekts ist seitens des Fachgebiets Santarius u.a. eine Recherche zum Stand der Forschung ökologischer Bewertungen verschiedener Verkehrsmittel sowie verschiedener CO2-Kompensationsanbieter geplant.

Mitglieder des Forschungsprojekts am Fachgebiet:

Prof. Dr. Tilman Santarius

Charleen von Kolpinski

 

 

Zusatzinformationen / Extras

Quick Access:

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Auxiliary Functions