TU Berlin

Sozial-ökologische TransformationSozial-ökologische Transformation

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

Herzlich Willkommen!

Logo Forschungsgruppe Digitalisierung und sozial-ökologische Transformation
Lupe

Das Fachgebiet Sozial-ökologische Transformation an TU Berlin existiert seit dem Jahre 2017 und wird von Prof. Dr. Tilman Santarius geleitet.

 

 

Aktuelles

Das „Forum Bits & Bäume“: Künstliche Intelligenz für nachhaltige Entwicklung?

Mittwoch, 07. August 2019

Lupe

Auftaktveranstaltung // Save the Date

Künstliche Intelligenz (KI) ist derzeit in aller Munde und wirft viele Fragen zu wirtschaftspolitischen, ethischen, sozialen und ökologischen Erwartungen und Umsetzungspotenzialen auf. Wir diskutieren grundsätzliche Aspekte: Was kann KI zur Transformation der Gesellschaft in Richtung Nachhaltigkeit beitragen? Welche Anwendungsbeispiele gibt es, die eine Nutzung von KI für ökologische oder soziale Zielsetzungen ermöglichen? Was sind politische Gestaltungsoptionen, um sicherzustellen, dass KI-Anwendungen dem Gemeinwohl dienen?

10. September 2019
im Einstein Center Digital Future,
Wilhelmstraße 67, 10117 Berlin
Veranstalter: Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW) und TU Berlin, Fachgebiet Sozial-ökologische Transformation in Kooperation mit dem Einstein Center Digital Future. Gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im Förderschwerpunkt Sozial-ökologische Forschung (SÖF)

Was Bits und Bäume verbindet - Buch zur Konferenz

Donnerstag, 04. Juli 2019

Cover Was Bits und Bäume verbindet
Buchcover "Was Bits und Bäume verbindet"
Lupe

Die Konferenz „Bits & Bäume“ (November 2018) bot rund 2000 Teilnehmer/innen in rund 130 Veranstaltungen auf zwölf Bühnen das bis dato größte Debattenforum für Digitalisierung und Nachhaltigkeit. Über 50 Autor/innen aus Tech-Szene, Nachhaltigkeitsbewegung und Entwicklungszusammenarbeit zeigen in diesem Buch zur Konferenz, wie die Digitalisierung den sozial-ökologischen Wandel voranbringen kann. Das Buch wird von Anja Höfner und Vivian Frick aus der wissenschaftlichen Nachwuchsgruppe „Digitalisierung und sozial-ökologische Transformation“ am Institut für ökologische Wirtschaftsforschung und der Technischen Universität Berlin herausgegeben.

Kurzinfo über das Buch
"Was Bits und Bäume verbindet - Digitalisierung nachhaltig gestalten"
Anja Höfner, Vivian Frick (Hrsg.)
144 Seiten, oekom verlag München, 2019
ISBN-13: 978-3-96238-149-3
Printversion: Buch bestellen
Open Access: Buch zum Download

Bits & Bäume wächst zur Bewegung - Forderungen unterschreiben

Lupe

Die Initiator*innen der ersten Bits & Bäume-Konferenz haben sich entschieden, die Idee der Bits & Bäume in die Freiheit zu entlassen, auf dass sie weiter wachsen und gedeihen kann.
Für mehr Infos und schon bestehende neue Veranstaltungen schaut auf der Bits & Bäume Webseite.

Jetzt Forderungen für eine gemeinwohlorientierte Digitalisierung unterschreiben

Auf der Konferenz wurden von dem Trägerkreis 11 Forderungen formuliert. Sie beinhalten Demokratie, Datenschutz, das Recht auf Reparatur und gerechten Handel. Unter www.bits-und-baeume.org/forderungen können Sie die Forderungen unterschreiben und ihnen dadurch mehr Gewicht verleihen.

Nominierung beim ZEIT-WISSEN Preis

Dienstag, 19. Februar 2019

Tilman Santarius ist für den ZEIT WISSEN-Preis Mut zur Nachhaltigkeit im Jahr 2019 nominiert. Der Preis geht jährlich an herausragende Personen, Initiativen und Unternehmen, die einen besonderen Beitrag im Bereich nachhaltiger Entwicklung leisten. Die Nominierungen werden von einer Jury ausgewählt, die sich aus anerkannten und prominenten Vertretern von Wissenschaft, Wirtschaft, Gesellschaft und Öffentlichkeit zusammensetzt. Tilman Santarius ist für die Rubrik “Wissen” nominiert. Die Preisverleihung findet am 28.3.2019 statt.

„Bits & Bäume – Die Konferenz für Digitalisierung und Nachhaltigkeit“

Sonntag, 18. November 2018

Lupe

Unter der Leitfrage „Was kann Digitalisierung zur nachhaltigen Transformation der Gesellschaft beitragen?“ hat die Forschunsgruppe “Digitalisierung und sozial-ökologische Transformation" in Kooperation mit einem breiten Bündnis aus zivilgesellschaftlichen und wissenschaftlichen Akteuren vom 17. bis 18. November 2018 die Vernetzungs-Konferenz “Bits & Bäume” an der TU Berlin durchgeführt. Die Konferenz war mit knapp 2.000 Teilnehmer*innen (1.475 registrierten Teilnehmer*innen, zzgl. 450 Referierende, zzgl. ca. 100 Helfer*innen) ein großer Erfolg. Es konnte ein äußerst umfangreiches Programm geboten werden – gut 130 Veranstaltungen auf 12 parallelen Bühnen. Und die Konferenz hat ein ansehnliches Medienecho hervorgerufen. Derzeit wird eine umfassende Dokumentation der Konferenz erarbeitet, wovon 65 Video-Streams sämtlicher Veranstaltungen der fünf Hauptbühnen von Bits & Bäume bereits online einzusehen sind (siehe media.ccc.de/c/bub2018).

"Smarte Grüne Welt"

Donnerstag, 15. Februar 2018

Cover Buch Smarte Grüne Welt?
Lupe

Die Digitalisierung ist ein gesellschaftlicher Mega-Trend – darin sind sich alle einig. Doch was bedeutet sie ganz konkret für Ökologie und Gerechtigkeit? Führt die Digitalisierung in eine smarte grüne Welt, in der alle vom technologischen Fortschritt profitieren und wir zugleich schonender mit der Umwelt umgehen? Oder steuern wir auf einen digitalen Turbokapitalismus zu, in dem einige wenige Geld und Macht in Händen halten und die Wirtschaft noch weiter über die planetaren Grenzen hinauswächst?

Steffen Lange und Tilman Santarius analysieren in dem Buch „Smarte Grüne Welt – Digitalisierung zwischen Überwachung, Konsum und Nachhaltigkeit“, wie sich die Digitalisierung sozial und ökologisch auswirkt – auf Energie- und Ressourcenverbräuche, Konsum, Arbeitsplätze, Ungleichheit und Wirtschaftswachstum. Und sie zeigen, wie wir die Digitalisierung anders gestalten können – damit sie die Welt auch wirklich sozialer und grüner macht.

Das Buch ist im Oekom Verlag erschienen. Zur Bestellung

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe