TU Berlin

Sozial-ökologische TransformationStudium und Lehre

Page Content

to Navigation

There is no English translation for this web page.

Allgemeines

Alle Veranstaltungen der Arbeitslehre finden Sie im Online-Vorlesungsverzeichnis der TU Berlin (Moses).

Außerdem finden Sie die Veranstaltungsübersicht zum aktuellen Semester in den Glaskästen im Flur der Arbeitslehre (1. Etage, MAR-Gebäude).

Sprechzeiten von Prof. Dr. Tilman Santarius:

Im Semester: normaler Weise dienstags 14-15 Uhr. In Corona-Zeiten bin ich dann auch gerne telefonisch erreichbar. Bitte schreiben Sie mir eine Mail, dann sende ich Ihnen meine Nummer zu.

In der vorlesungsfreien Zeit: nach Vereinbarung

Lehrveranstaltungen im SoSe 2021

NACHHALTIGER KONSUM

ALBA - P6

Die Veranstaltung wird als Online-Kurs angeboten, der asynchron belegt werden kann.
Die Synchronsitzungen (s.u., jeweils 10.15 – 11.45 Uhr) sind eine freiwillige Ergänzung. Die Unterlagen für die jeweilige Woche werden bis spätestens Dienstag, 10 Uhr, online gestellt.

Inhalt:

Warum konsumieren wir? Welche Möglichkeiten gibt es, Ressourcen zu schonen oder gemeinsam zu nutzen? Wie kann man nachhaltigen Konsum persönlich umsetzen? Und welche Rahmenbedingungen und Anreize sind erforderlich, damit Formen des nachhaltigen Konsums gedeihen und sich gesellschaftlich ausbreiten können? Das Seminar „Nachhaltiger Konsum“ verbindet Grundlagen der Konsumforschung und des Verbraucherverhaltens mit den Zielen und Anliegen einer Nachhaltigen Entwicklung. Es adressiert die Relevanz und den Begriff des nachhaltigen Konsums, identifiziert Akteure und Basisstrategien (Effizienz, Konsistenz, Suffizienz) und zeigt Möglichkeiten und Grenzen des nachhaltigen Konsums in zentralen Bedarfsfeldern auf. Mit der Methode LOLA – Looking for Likely Alterantives untersuchen Studierende zudem selbstständig und mit Methoden des forschenden Lernens ausgesuchte innovative Modellprojekte des nachhaltigen Konsums, die sie anschließend im Plenum präsentieren.

Hinweis: Das Seminar findet parallel zum gleichnamigen Seminar von Prof. Ulf Schrader statt. Einige Sitzungen (Gastvorträge, Exkursionen) werden gemeinschaftlich durchgeführt.

Nr.
Datum
Inhalte
 
Teil 1: Einführung in die Veranstaltung
1
13.04.
Ziele, Relevanz und Aufbau der Veranstaltung
2
20.04.
1. freiwilliger Synchrontermin: Kennenlernen; Diskussion der Struktur und Anforderungen der Lehrveranstaltung; Kenntnis der 1. Online-Sitzung wird vorausgesetzt
Einführung in LOLA als Methode der Bildung für Nachhaltige Entwicklung
 
Teil 2: Einführung in den nachhaltigen Konsum
3
27.04.
Einführung in den nachhaltigen Konsum I
4
04.05.
Einführung in den nachhaltigen Konsum II
5
11.05.
Einführung in den nachhaltigen Konsum III
 
Teil 3: Verbraucherinformation
6
18.05.
2. freiwilliger Synchrontermin zur Diskussion der Einführung in den nachhaltigen Konsum; Kenntnis der Online-Sitzungen 3 – 5 wird vorausgesetzt
·Möglichkeiten und Grenzen der Verhaltensbeeinflussung durch Verbraucherinformation
 
Teil 4: Nachhaltiger Konsum in ausgewählten Bedarfsfeldern
 
Bauen & Wohnen
7
25.05.
· Relevanz von Rebound-Effekten für nachhaltigen Konsum
am Beispiel Gebäudeenergie

 
Mobilität
8
01.06.
· Kollaborativer Konsum am Beispiel Car-Sharing
 
Ernährung
9
08.06.
· Nachhaltige Ernährung
 
Teil 5: Vertiefungsfelder des Nachhaltigen Konsums –
Einblicke in Forschungsprojekte

10
15.06.
· Digitalisierung und sozial-ökologische Transformation
11
22.06.
3. freiwilliger Synchrontermin für Nachfragen zum Tests, den LOLA-Filmen und offenen Punkten aus der Veranstaltung
· NaKoWei – Nachhaltigen Konsum weiterdenken
 
Teil 6: LOLA-Ergebnisse
12/13
 
Statt dieser Termine sind im September individuell sechs 10-minütige LOLA-Videos zu sehen und zu bewerten
 
Teil 7: Abschlusstest
14
13.07.
· Online-Multiple-Choice-Test zwischen 10 und 12 Uhr

----------------------------------------------------------------------- 

VERTIEFUNGSVERANSTALTUNG ÖKONOMIE

Klima-Krise, Corona-Krise, soziale Krise? Alternativen zwischen Green New Deal und Postwachstums-Ökonomie

ALMA-WP03

Zeit:

Montags, 14.00 – 17.00 Uhr. Aufgrund der Corona-Krise werden die Sitzungen per Videokonferenz stattfinden: https://tu-berlin.zoom.us/j/62368618641?pwd=WEFYY242NCtYS0FGT2J3YW1zWE1Ldz0

Inhalt:

Seit mehr als einem Jahrzehnt ist der „Green New Deal“ als Programm für den sozial-ökologischen Umbau der Wirtschaft in der Diskussion. Erdacht wurde das Programm – in Anlehnung an den „New Deal“ der USA aus den 1930er Jahren – als Reaktion auf die Wirtschafts- und Finanzkrise nach 2007. Derzeit bestimmt er die politische Debatte in den USA und der EU, um eine dreifache Antwort zu bieten erstens auf die rasant gestiegene Wahrnehmung der Klimakrise, zweitens auf die zunehmende Polarisierung des Wohlstands und der wirtschaftlichen Marginalisierung von Teilen der Bevölkerung und drittens ganz aktuell als Reaktion auf die wirtschaftliche Flaute im Zuge der ‚Corona-Krise‘. Ins Seminar werden wir einsteigen, in dem wir die Begriffs- und Konzeptgeschichte vom „New Deal“ der 1930er Jahre bis hin zu den gegenwärtigen Programmen des Green New Deals nachzeichnen. Sodann werden wir Grundlagen des Green New Deals diskutieren, darunter die Frage, ob es einen kapitalistischen Wachstumszwang gibt, inwiefern eine Entkopplung von Wirtschaftswachstum und Umweltschäden möglich ist, und ob Strategien für ‚Postwachstum‘ und ‚Degrowth‘ eine Alternative bieten. Schließlich werden wir verschiedene gegenwärtige Programm für einen Green New Deal in Europa und den USA vergleichen. Wenn wir das Seminar beschließen, werden die Teilnehmer*innen in der Lage sein, Programme für den sozialen, ökonomischen und ökonomischen Umbau der Gesellschaft kompetent bewerten und die alternativen Vorschläge für einen Green New Deal diesseits und jenseits des Atlantiks differenziert betrachten zu können.

Aufgrund der außerordentlichen Situation im Zuge der ‚Corona-Krise‘ wird dieser Kurs teilweise oder gänzlich virtuell durchgeführt. Er ist daher auf 12 Teilnehmer*innen beschränkt und wird vorrangig Studierende zulassen, die nicht nur einen ‚Teilnahmeschein` sondern die vollen 3,5 (bzw. 4,5) Leistungspunkte erzielen möchten.

Nr.
Datum
Inhalte
Teil 1: Einführung
1
12.04.
Einführung, Aufbau der Veranstaltung, Vergabe von Kurzreferaten
2
26.04.
(Nur 14-16 Uhr) New Deal, Green New Deal, Green Growth – Debattenstränge historisch
3
03.05.
Gründe für Wirtschaftswachstum im Kapitalismus – Neoklassik, Keynesianismus, Neomarxismus
4
10.05.
Die Konstruktion von Wirtschaftswachstum historisch; Mentale Infrastrukturen
5
17.05.
Entkopplung, Grenzen der Entkopplung
6
31.05.
Postwachstum/ Degrowth als Alternative Gastreferentin Elena Hofferberth (angefragt)
7
07.06.
Analyse bestehender GND Vorschläge (1) aus dem Englischsprachigen Raum 
8
14.06.
Analyse bestehender GND Vorschläge (2) aus Deutschland und EU
9
21.06.
Analyse aktueller politischer Vorschläge Gastreferentin Johanna Bussemer (angefragt) Abschluss, Gemeinsames Fazit, Evaluationsergebnisse und Reflexion der Veranstaltung

Navigation

Quick Access

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe